Ich bin Mo & Flo


Ich bin Kerstin, Grafikerin und Künstlerin mit der Produktlinie Mo & Flo.

Ich habe das Monster-Memo-Spiel erfunden und gezeichnet. 

Mit viel Liebe zum Detail und Freude an Figuren zeichne ich von Hand. Wenn etwas digitalisiert werden soll, zeichne ich an einem Monitor mit dem digitalen Stift - das hat am meistens Ähnlichkeit mit meiner handwerklichen Arbeit.

Die ersten Monster erblickten im Herbst 2016 das Licht der Welt. Es entstanden immer mehr Motive und in der allerersten Version habe ich noch die Monster doppelt gezeichnet. Durch kleine Abweichungen ergab sich dann die Idee das klassische Memo zu kombinieren mit "Finde den Fehler". Und siehe da: eine neue Spielidee war gezaubert!

 

Ich arbeite in meinem Atelier mit Acrylfarben, Jaxon-Kreiden, Buntstiften und Finelinern von Faber Castell. Aus Papieren, Stoffresten und Tapeten zaubere ich tolle Muster durch Acryldruck und assoziiere welche Figuren ich darin finde. Das macht viel Spaß! 

Meine liebste Technik um Bilder entstehen zu lassen, ist die Collage. Vor allem das 3-Dimensionale fasziniert mich. James Rizzi ist dafür ein tolles Vorbild.

 

Ich habe schon sehr viel mit Kindern gemalt und kreativ gewerkelt und Bücher gestaltet. Ich leitete eine eigene Kindermalschule "Club der kleinen Kleckser", gab Kurse im Kindergarten und im Hort. Eine Zertifizierung zur "Sprachförderkraft mit künstlerischen Mitteln" gab neue Impulse für die Entwicklung von Arbeitsmaterial für Kunst und Sprache.

Der Anstoß zu einem eigenen Memo-Spiel kam auch aus dieser Arbeit mit geflüchteten Kindern in der Schule aus meinem Unterricht Kunst und Sprache.




 Kerstin Ploß, Künstlerin, Reinbeker Weg 28, 21465 Wentorf, E-Mail: mail@moandflo.de